Breath of the Wild - Atem der Wildnis

Spätsommer-Retreat: 14.-17.09.2023
Kindliches Feuer

Herbst-Retreat: 09.-12.11.2023
Das Mysterium

In Kooperation mit Breathwork-Therapeutin Jael Büchel: Anmeldung unter jaelnaomi.com

Intro:

 

Tauche mit uns ein in die Tiefe der Verbindung zwischen dir und der Erde. 

Komm in Kontakt mit dem „Breath of the Wild“, dem Atem der Wildnis, der natürlichen Urkraft in dir und zwischen uns lebendigen Wesen. Erlerne Tools mit dem Körper Vorgänge und Zyklen zu verstehen und finde Zugang zu deinem Innersten, deiner Schöpferkraft und Lebensenergie. 

Wir bewegen uns im Rhythmus unseres Atems auf Bill Plotkin's «Map of the Psyche» und spüren in Naturgängen der verwunschenen Walliser Wälder immer wieder lauschend nach, wo der wilde Pfad zur Ganzheit unseres Seins verläuft.

 

Inhalte:

 

  • Wildnispädagogik, Visionssuchearbeit und Naturgänge
  • Meditation und Körperübungen
  • Traumasensitive Atemarbeit mit und ohne Kraft des Raw-Kakaos
  • Übungen zur Regulation unseres Nervensystems
  • Bewegung, Musik, Tanz und Stimme

In den Retreattagen beziehen wir uns auf die Theorie des Medizinrades von Bill Plotkin.

 

Beide Termine (14.-17.09. und 09.-12.11.23) stehen für sich und können separat voneinander besucht werden. 

Beim ersten Termin beschäftigen wir uns mit dem kindlichen Feuer - dem inneren Kind, mit Spiel und Leichtigkeit, Körper und Leidenschaft (Süden).

Beim zweiten Termin tauchen wir das Mysterium hinab - in die tiefen Mysterien der Welt und des Lebens (Westen).

Unterkunft:

Ein wunderschönes Chalet mit kleinen Zimmern, Garten, Balkon, Sauna und viel Platz zum Sein, im Wallis in der Nähe von Sion.
Der Wald ist 5 Min. Fußweg entfernt. 

Anreise: 

Mit Bahn bis Sion und dann mit dem Postbus 20 Min. den Berg hinauf. Oder mit dem Auto direkt bis zum Haus. Die Adresse bekommst du mit den Anmeldeunterlagen per Mail zugesandt.

Ankunft Donnerstags zwischen 16 und 18 Uhr. Beginn mit dem Abendessen um 18 Uhr, Seminarbeginn 19 Uhr. Seminarende Sonntags um 15 Uhr.

 

Teilnehmende:

Wir werden eine kleine Gruppe von 7- 9 Teilnehmenden sein.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Über uns:

 

Bijan Ghaffari-Tabrizi
M.A. Bewegungswiss., Wildnispädagoge, Visionssucheleiter i.A.

Leitete einige Jahre lang Friluftsliv-Reisen nach Norwegen für die Uni Hamburg. Liebt die Stille in der Natur und die Möglichkeiten, in der Wildnis die Verbundenheit mit sich und der Welt zu erleben. Schätzt die Weisheiten der alten Naturvölker, der Sufis und der buddhistischen Lehren. Hat ein Herz für die Poesie :-)

 

Jael Naomi Büchel

B.A. Pädagogik, cert. Atemtherapeutin, somatische TVM® Traumatherapeutin, traumasensitive Körperarbeit mit dem Nervensystem durch Atem, Berührung und Stimme. Läuft von Herzen gerne barfuß über wilde Bergwiesen. 
Liebt die Leichtigkeit und die tiefe Verbindung zwischen den menschlichen Wesen und zu den Lebewesen der wilden Natur. 
Gestaltet gerne Räume dafür, dass wir uns in Gemeinschaft gegenseitig beflügeln können und in den Kontakt mit dem Kern unseres Seins finden.

 

Preise und Anmeldung:

 

Preise:

Unterkunft 15-30 € pro Tag (Einzelzimmer, Doppelzimmer oder Übernachtung im eigenen Zelt).
Verpflegungskosten 25 € pro Tag 
Seminarbeitrag je nach finanziellen Mitteln 390-590 €.

Anmeldung:

Via Mail unter jaelnaomi@mail.ch
Via Whatsapp unter 0041 78 624 07 07

 "Zu Beginn bedeckte Dunkelheit das Gesicht der Tiefe.

Dann schwebte der strömende Atem des Lebens über die Wasser.

Lass uns gemeinsam atmen.

Lass uns durchatmen von der Notwendigkeit zu machen, zu tuen.

Lass uns des Atems des Lebens bewusst werden.

Wir atmen aus, was die Bäume einatmen.

Wir atmen ein, was die Bäume ausatmen.

Gemeinsam atmen wir uns gegenseitig ins Leben.

Gesegnet ist der Eine inmitten der vielen.

Gesegnet sind die Vielen, die eins sind.“

 

(Arthur Waskow)